EU-Parlament spricht sich für Sonderklagerechte aus

Es liegt jetzt an uns TTIP zu stoppen!

Am 8. Juli setzte das EU-Parlament ein klares Zeichen: Die Abstimmung der EU-Parlamentarier über das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP fiel mit 447 zu 229 Stimmen klar zu Gunsten von Sonderklagerechten für Konzerne aus. Doch ohne juristisch bindende Folgen.

Erfolg der österreichischen Zivilgesellschaft: Dank des starken Protestes innerhalb der österreichischen Bevölkerung stimmten unsere Abgeordneten mehrheitlich dagegen. Darauf können wir stolz sein!

Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen: Wir werden uns mit der eingeschlagenen Richtung der

EU-Parlamentarier nicht zufrieden geben und mit aller Kraft weiter für hohe europäische Umwelt- und Sozialstandards kämpfen. Denn es geht bei TTIP um nichts Geringeres als um die Frage, ob künftig die Anliegen des Umwelt- und Konsumentenschutzes oder die Interessen der Konzerne im Mittelpunkt stehen.

Bleiben Sie mit uns aktiv! Wir dürfen TTIP jetzt nicht unter den Tisch fallen lassen: Klären Sie weiterhin Ihre Bekannten über die Gefahren von TTIP auf. Unsere Mythensammlung liefert Ihnen schlagkräftige Argumente. Gemeinsam werden wir für unsere Rechte einstehen und unsere Standards verteidigen.

Klären Sie über TTIP auf!

► Mythen & Fakten Über TTIP informieren

Wir haben für Sie die gängigsten Mythen rund um TTIP und ISDS gesammelt.

Loading ...